Palästina/Nahost-Initiative Heidelberg


Hinweis: Leider sind unsere Seiten im Moment nicht vollständig verfügbar. Bis dahin veröffentlichen wir hier nur aktuelle Veranstaltungshinweise.

  

  »» Dokumentation über die Auseinandersetzung um die Veranstaltung mit  Judith Bernstein zu „Jerusalem – Brennpunkt des Nahost-Konflikts“  

Die nächsten Veranstaltungen:

  Di., 29.01.2019

Jerusalem ‒ Brennpunkt des israelisch-palästinensischen Konflikts

mit Judith Bernstein (Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München)

um 19.30 Uhr Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76

Eintritt: 5 € / 3 €

Veranstalter: Palästina/Nahost-Initiative Heidelberg und Palmyra Verlag/Nahostarchiv Heidelberg (www.palmyra-verlag.de)

mit Unterstützung von: AG Palästina/Israel in der GEW Rhein-Neckar-Heidelberg, Bildung und Begegnung Palästina e. V., Friedensbündnis Heidelberg, Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg, Heidelberger Friedensratschlag, Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e. V

Flyer

Als Heimat dreier Weltreligionen beherbergt Jerusalem die heiligen Stätten Westmauer (Klagemauer), Grabeskirche und die Al Aqsa-Moschee bzw. den Felsendom.

Seit 70 Jahren besteht Jerusalem aus zwei politisch und ethnisch verschieden geprägten Stadtteilen, dem israelischen Westjerusalem mit seinen zahlreichen politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und religiösen Einrichtungen sowie dem palästinensischen Ostjerusalem, das von Israel 1967 militärisch besetzt und 1980 völkerrechtswidrig annektiert wurde und zunehmend von Israelis besiedelt wird.

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, was es für Palästinenser und Israelis bedeutet, in dieser Stadt, dem zentralen Brennpunkt des israelisch-palästinensischen Konflikts, zu leben.

Die Referentin Judith Bernstein ist die Tochter deutsch-jüdischer Eltern,  die 1935 nach Palästina auswandern mussten. Seit 1976 lebt sie als freie Publizistin in München, hat aber weiterhin engen Kontakt mit Israel und Palästina, besonders auch mit ihrer Geburtsstadt Jerusalem. Sie ist aktives Mitglied der »Jüdisch-Palästinensischen Dialoggruppe München«, einer Friedensgruppierung, in der sich Palästinenser, Israelis und deutsche Juden gemeinsam für einen gerechten Frieden für Israel und Palästina einsetzen – in der Überzeugung, dass es ohne eine gerechte Lösung für die Palästinenser keinen Frieden geben wird.
Im Januar 2018 erhielt Judith Bernstein zusammen mit ihrem Mann Dr. Reiner Bernstein den Preis »Aufrechter Gang« der Humanistischen Union München-Südbayern. Ausgezeichnet wurden damit ihr Einsatz für die Verlegung der »Stolpersteine«
in München und ihr unermüdliches Engagement für eine gerechte Friedenslösung  in Nahost.

Flyer

 
  

 
 

Aktuelles


Plattform

Regelmäßige Treffen

An jedem 2. und 4. Donnerstag im Monat, um 20.00 Uhr,
im WeltHaus Heidelberg
Willy-Brandt-Platz 5 (im Bahnhofsgebäude)
69115 Heidelberg

Kontakt: kontakt[at]pal-ini-hd.de

Impressum

Verantwortlicher für die Website:

Joachim Guilliard
Viktoriastr. 48
69126 Heidelberg

webmaster[at]pal-ini-hd.de
[at] durch @ ersetzen


last update: 16.03.2019

 

"Handala", eine Comic-Figur
des palästinensischen
Karikaturisten Naji Ali wurde
zum Symbol für den
palästinensischen Kampf
gegen die Besatzung

 

 

 

 

Bisherige Veranstaltungen

Donnerstag, 22.11.2018
„Frauen in Gaza und im Westjordanland:
Drei Palästinenserinnen berichten“

In einem Gespräch mit einer Moderatorin werden drei palästinensischen Frauen persönliche Erfahrungen und politische Gedanken austauschen.
19.30 Uhr, Gemeindesaal der Lutherkirche, Vangerowstr. 5, Heidelberg
Flyer 

Montag, 11.06.2018
„70 Jahre Israel - Die Einen feiern – und die Anderen?“

mit Dr. Adel Manna, Palästinenser mit israelischer Staatsangehörigkeit und renommierter Historiker
20.00 Uhr
DAI Heidelberg, Sofienstraße 12
Flyer Vorderseite

Mittwoch, 02.05.2018
Filmvorführung: On the Side of the Road
Israels kollektive Verdrängung der Ereignisse von 1948 – die Nakba
19.30 Uhr, WeltHaus Heidelberg im Hauptbahnhof
 

Donnerstag, 15.02.2018
Gewerkschaften in Israel / Palästina
mit Dr. Shir Hever, Wirtschaftswissenschaftler und Friedensaktivist
19.00 Uhr IG Metall, Friedrich Ebert Anlage 24,Heidelberg
Veranstalter: GEW Heidelberg
Flyer

Donnerstag, 25.01.2018
Palästina - Vertreibung, Krieg und Besatzung
Buchpräsentation, Vortrag und Diskussion
mit Annette Groth und Dr. Shir Hever.
19.30 19.30 Uhr Stadtbücherei
Flyer S1 / Plakat
Flyer S2

Montag, 27.11.2017
„Wie Israel Palästina ‘befriedet‘:
Vorlage für Kontrollsysteme weltweit“

mit Prof. Jeff Halper, Friedensaktivist und Gründer des Israelischen Komitees gegen Hauszerstörungen (ICAHD)
19.30 Volkshochschule Heidelberg 
Flyer

Montag, 10.07.2017
Abgeriegelt und zerstört – Leben und Arbeiten im Gazastreifen“
Vortrag von Dr. Abed Schokry aus Gaza
19.30 Volkshochschule Heidelberg 

Mittwoch, 21.06.2017
Gegen Rassismus, für Menschenrechte!"
mit Judith Bernstein und Fuad Hamdan,
Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München - Moderation: Prof. Dr. Ulrich Duchrow
19:30 Uhr Arche, HD-Kirchheim

Dienstag, 09.05.2017
Sind palästinensische Menschenrechte
antisemitisch?

Einige Daten und Überlegungen
Vortrag von Prof. Dr. Rolf Verleger
Psychologe, Hochschullehrer und Essayist
  Flyer

Bericht darüber in der RNZ, 20.5.2017
"Ist Kritik an Israel antisemitisch?"
 

Mittwoch, 29.03.2017
Apartheid in Israel/Palästina?
mit Dr. Shir Hever Ökonom und Autor
19.30 WeltHaus im Heidelberger Hauptbahnhof
  Flyer

Freitag, 28.10.16
Bis zum letzten Tropfen -
Organisierter Wassernotstand im besetzten Palästina
Vortrag von Clemens Messerschmid
19.30 Volkshochschule Heidelberg    
  
Flyer